Beim TV Heuchlingen feierten die Narren ausgelassen am Faschingssamstag und -Sonntag.

„Zirkus – Manege frei“ – unter diesem Motto startete der Fasching beim TVH mit dem Programmball am Faschingssamstag. Ein dreistündiges Programm mit vielen Höhepunkten wurde von den Elferräten Simon Schmid und Johannes Wöller präsentiert.

Der Elferrat und die Heuchlinger Leintalhexen wurden beim Einzug in die Gemeindehalle vom närrischen Publikum empfangen. Als erster Programmpunkt stellte die Garde Lautern Ihr Können unter Beweis und heizte das Publikum mächtig ein. Die „Leintalhexen“ suchten für die Gemeinde Heuchlingen zahlreiche Bewerber für die offenen Stellen: Bauhof, Hausmeister und Erzieher/innen.

In den Programmpausen heizte „DJ Koschi“ kräftig ein und riss die Narren und Närrinnen von den Plätzen. Der Elferrat verzauberte mit seiner „Gorilla-Show“ das Publikum.  Mit dem Titel „ The Greatest Show“ zeigten die Volleyballdamen sowohl ihre tänzerische als auch akrobatische Seite. Das Publikum war begeistert. Auch die Sport Allianz Aalen war wieder zu Gast und legten als Bienen einen grandiosen Auftritt hin. Zum Abschluss des Programms zeigte die Fußballabteilung wie eine ganz normale Alltagswoche eines TVH Fußballspielers aussieht. Auch das Publikum wurde mit kleinen Spielen mit einbezogen. Am Programmball durfte natürlich wie jedes Jahr, die Guggenmusik nicht fehlen. Die Waldstettener „Lachabatscher“ rissen mit ihrer Musik alle mit. Danach unterhielt „DJ Koschi“ die Narren und Närrinnen bis in die frühen Morgenstunden auf der Tanzfläche.

Beim TVH war der Fasching natürlich nach dem Programmball noch lange nicht vorbei. Kinderfasching und Bockmusik in der Tennishütte am Sonntag rundeten das Faschingswochenende ab.

An allen Veranstaltungen gab es natürlich auch viele Helfer und Helferinnen, denen der TVH an dieser Stelle DANKE sagt. Alles in allem war der TVH Fasching 2019 wieder gelungen und die 5. Jahreszeit wurde wie es sich in Heuchlingen gehört mit viel „Lacha batsch!“ gefeiert.