Bericht Generalversammlung

Vor kurzem fand in der Tennishütte die Generalversammlung der Tennisabteilung mit einem Weißwurstfrühstück statt, zu der Abteilungsleiterin Angelika Schuster die anwesenden Mitglieder sowie Vertreter der Gemeinde und des TVH begrüßen konnte.

Sie berichtete über das Tennisjahr 2015, das neben dem Spielbetrieb wieder von den traditionellen Veranstaltungen wie Bockmusik, Wegfest und erfreulicherweise wieder einem Saisonabschlussball geprägt war. Der ansonsten sehr beliebte Triathlon musste dagegen aufgrund geringer Anmeldungen 2015 leider abgesagt werden.

Wie im Jahr zuvor wurden auch 2015 die Plätze von einer Fremdfirma hergerichtet, da diese Arbeiten von den Mitgliedern immer schwerer zu stemmen waren. Aufgrund des geringen Spielbetriebs wurden jedoch nur drei der vier Plätze spielbereit gemacht und künftig soll auf den 4. Platz komplett verzichtet werden.

Die Tennisabteilung bestehe derzeit nur noch aus 103 Mitgliedern, davon 52 aktiv und 51 passiv. Um dem Mitgliederschwund entgegenzuwirken wurden wieder einige Aktionen angeboten. Neben dem Ferienprogramm gab es wieder Schnuppertennis für Grundschüler, wofür sich insgesamt 6 Kinder angemeldet hatten. Auch die angebotene kostenlose einjährige Schnuppermitgliedschaft nahmen vor allen Dingen junge Spieler an, wobei die Resonanz insgesamt durchaus noch größer sein dürfte.

Sportwartin Sonja Ilg berichtete, dass das Jahr 2015 sportlich erfolgreich verlief, denn die Damen 50 konnten nach ihrem letzjährigen Aufstieg in die Staffelliga gleich die Vizemeisterschaft feiern. Besonders positiv war auch das Auftreten der neuformierten Herrenmannschaft. Neben einem 3. Tabellenplatz war es umso erfreulicher, dass bei den Spieltagen endlich wieder reger Betrieb und eine tolle Atmosphäre auf der Tennisanlage herrschte. In dieser Saison werden wieder die Damen 50 sowie die Herren am Spielbetrieb teilnehmen und die Abteilung erhofft sich dadurch weiterhin einen positiven Impuls für die gesamte Abteilung.

Das anschließende Zahlenwerk von Nadja Maier machte deutlich, dass die Abteilung im vergangenen Jahr solide gewirtschaftet hat. Obwohl der Triathlon und das Abshlussturnier im vergangenen Jahr ausfallen mussten, konnten dank guter Einnahmen aus den weiteren Veranstaltungen die Ausgaben für die Platzinstandsetzung nahezu ausgeglichen werden. Das Jahr 2015 wurde mit einem geringen Verlust von 338,25 Euro abgeschlossen. Angesichts der soliden Finanzlage wurde beschlossen, dass in diesem Jahr der Zaun um die Anlage fachgerecht repariert werden soll und auch die Tennishütte soll mit einem frischen Anstrich die Tennisanlage auch optisch aufwerten.

Beim Punkt Wahlen wurde Angelika Schuster als Abteilungsleiterin für zwei weitere Jahre bestätigt ebenso wie Edith Schmid als Wirtschaftswartin, Lisa Malysa als Schriftführerin und Thomas Mach als Kassenprüfer.

Bürgermeister Lang nahm im Anschluss die Entlastung vor und bedankte sich ebenso wie TVH-Vertreter Jörg Hägele für das große Engagement. Beide wünschten der Abteilung viel Erfolg und hoffen, dass die Werbeaktionen den gewünschten Erfolg bringen.

Beim Punkt Verschiedenes wurde angeregt, ob das Wintertraining vielleicht wöchentlich und nicht nur 14tägig stattfinden könnte. Dies sei aber leider aufgrund der fehlenden Hallenkapazitäten nicht möglich. Ebenso kam die Anregung, dass die verbleibenden Kinder und Jugendlich doch eventuell in Spielgemeinschaften mit Nachbarvereinen eingesetzt werden sollten.

Zum Abschluss standen in der Generalversammlung noch Ehrungen von langjährigen Mitgliedern an. Für 25jährige Abteilungszugehörigkeit wurden Christoph und Matthias Kurz in Abwesenheit geehrte. Ebenso erhielten die ausscheidenden Platzwarte Adlina und Thomas Tischler als Dankeschön ein Präsent überreicht. Mit Martin Malysa konnte für dieses Amt ein kompetenter Nachfolger gefunden werden.

A. Schuster gab noch die Termine für das Jahr 2016 bekannt und bedankte sich bei allen Mitgliedern und Helfern für die gute Zusammenarbeit und wünschte der Abteilung ein erfolgreiches, verletzungsfreies Jahr 2016.