Kategorien
Hauptverein Tennis

Bericht Generalversammlung Tennisabteilung

Aufgrund der Corona-Pandemie fand erst vor kurzem die Generalversammlung der Tennisabteilung für das Jahr 2019 statt, zu der Angelika Schuster auch Bürgermeister Peter Lang und TVH-Vertreter Jörg Hägele begrüßen konnte.

Neben dem Spielbetrieb standen wieder zahlreiche Veranstaltungen wie Bockmusik, Wegfest, Kinderferienprogramm und Saisonabschlussball auf dem Programm. 

Wie in den Jahren wurden auch 2019 die Instandsetzung der Plätze von einer Fremdfirma fachgerecht durchgeführt und in diese waren rechtzeitig zum Saisonstart spielbereit.

Die Tennisabteilung besteht derzeit aus 100 Mitgliedern, davon sind rund die Hälfte aktive Mitglieder. Um die Mitgliederzahl weiter konstant zu halten, wurden wieder das Ferienprogramm sowie das Schnuppertennis für Grundschüler angeboten, wodurch insgesamt drei neue Kinder aufgenommen werden konnten. 2020 wurden die Flyer ebenfalls ausgeteilt, das Angebot konnte jedoch coronabedingt nicht durchgeführt werden. Die angebotene kostenlose einjährige Schnuppermitgliedschaft wurde von ein paar Spieler-/innen angenommen, wobei die Resonanz gerne größer sein dürfte.

In die Tennishütte musste auch wieder investiert werden, und nach zahlreichen Reparaturen in den vergangenen Jahren musste im Frühjahr 2020 die Rückstaupumpe für rund 2.000 Euro repariert werden. 

Im Bericht von Sportwart Marcel Wöller wurde unter anderem über das erfolgreiche Kinderferienprogramm in Zusammenarbeit mit dem TVH informiert sowie auch über das gut besuchte Abschlussturnier im Oktober. In der Saison 2019 waren vier Teams gemeldet, wobei sich die Juniorinnen mit Böbingen und die Damen 50 mit dem TC Leinzell zu Spielgemeinschaften zusammengeschlossen haben. Die Juniorinnen und die KidsCupU12 belegten beide einen guten dritten Platz, die Damen 50 mussten sich leider mit dem 5. Platz in der Bezirksliga begnügen. Umso erfreulicher war es, dass die Herren nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr die Saison 2019 souverän und ungeschlagen mit 6:0 Siegen als Meister der Kreisklasse 1 beenden konnten.

Das Zahlenwerk von Kassiererin Nadja Maier zeigte, dass sich die Investitionen an der Tennisanlage auf den Kontostand ebenso niedergeschlagen haben wie auch der 50%ige Zuschuss zum Jugend-Sommertraining. Da die Beiträge seit 25 Jahren nicht mehr angepasst wurden stellte der Ausschuss angesichts der fehlenden Einnahmen und den erforderlichen Renovierungen den Antrag, die Beiträge der Aktiven geringfügig um 10 % zu erhöhen (aktive Ehepaare von 155 auf 170 Euro, aktive Einzelspieler von 95 auf 105 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre von 40 auf 45 Euro, Schüler/Studenten von 47,50 auf 55 Euro). Der Beitrag der passiven Mitglieder bleibt unverändert bei 30 Euro. Die Versammlung stimmte der Erhöhung ohne Gegenstimmen zu.

Beim Punkt Wahlen wurde Angelika Schuster als Abteilungsleiterin für zwei weitere Jahre bestätigt ebenso wie Lisa Wolf als Schriftführerin, Julian Hoppe als Jugendwart und Thomas Mach als Kassenprüfer. Verabschiedet wurde dagegen die langjährige Reinigungskraft Silvia Stegmaier, die seit 1992 äußerst zuverlässig für die Sauberkeit in der Tennishütte verantwortlich war.

Bürgermeister Lang nahm im Anschluss die Entlastung vor und bedankte sich ebenso wie TVH-Vertreter Jörg Hägele für das große Engagement. Beide hoben das problemlose Miteinander hervor und baten die Abteilung, trotz aller coronabedingten Schwierigkeiten und finanziellen Engpässen zuversichtlich nach vorne zu blicken. Vielleicht biete ja gerade die Pandemie dem Tennissport eine Chance, da diese Sportart im Freien und ohne große Personenansammlungen betrieben werden könne.

Abschließend bedankte sich bei allen Mitgliedern, Helfern und Trainer Kojo Atiso für die gute Zusammenarbeit und wünschte der Abteilung ein erfolgreiches und positiveres Jahr 2021.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.