Bezirksliga Ostwürttemberg vom 19.05.19: TVH – VfL Gerstetten 3:3 (1:1)

Um doch noch den Sprung von den direkten Abstiegsplätzen zu schaffen, war ein Sieg gegen die ebenfalls abstiegsgefährdeten Gerstetter Pflicht. Der TVH begann wie in den vergangenen Wochen sehr konzentriert und stellte in den ersten 30 Minuten die gefährlichere Mannschaft dar. Entsprechend verdient ging man durch S. Waibel mit 1:0 in Führung. Denkbar ungünstig kassierte man aber direkt vor der Pause den Ausgleich und musste sogar noch froh sein mit dem Remis in die Pause zu kommen. Anders als in den vergangenen Spielen war man auch in der zweiten Halbzeit hellwach und war fortan die absolut spielbestimmende Mannschaft. Ein ums andere Mal rollte ein Angriff auf das Gästetor zu, doch schaffte man es nicht die klare Überlegenheit in Tore umzumünzen. Nach 75 Minuten musste man zunächst den 1:2 Rückstand hinnehmen und kurze Zeit später war man infolge eines strittigen Platzverweises sogar in Unterzahl. Durch eine hervorragende kämpferische Leistung war man aber weiterhin das bessere Team und konnte durch M. Dobler ausgleichen. In einer hektischen Schlussphase geriet man zunächst nochmals in Rückstand ehe man mit dem Schlusspfiff durch S. Waibel doch noch den Ausgleich schaffte, welcher aufgrund der Tabellenkonstellation aber wohl zu wenig ist.

Bezirksliga Ostwürttemberg vom 12.05.19: FV Unterkochen – TVH 4:0 (0:0)

Der TVH begann sehr konzentriert und war mindestens ebenbürtig mit dem favorisierten Gastgeber. Bis zur Pause erspielte man sich mehrere gute Möglichkeiten verpasste es aber in Führung zu gehen. Teilweise machte der gute FVU Schlussmann die Möglichkeiten zunichte, teilweise agierte man im Abschluss aber auch zu harmlos.  Auf der anderen Seite kam Unterkochen nur zu einer richtigen Möglichkeit welche L. Feil entschärfen konnte. Wie in den letzten Wochen häufig, agierte man nach der Pause unerklärlicherweise zu schläfrig und konnte nicht an die gute Leistung der ersten HZ anknüpfen. Die Folge war der 1:0 Rückstand nach 50 Minuten. Mit dem zweiten gefährlichen Torschuss erhöhte U’kochen kurze Zeit später auf 2:0, sodass die Moral des TVH zunehmend abnahm. Kurz vor dem entscheidenden 3:0 hatte man noch die Möglichkeit auf den Anschluss, doch war man im Vergleich zu den Gastgebern in den entscheidenden Momenten nicht zielstrebig und effektiv genug. Der 4:0 Endstand fällt in dieser Höhe zu hoch aus, der Sieg für die Gastgeber war aufgrund der zweiten Halbzeit aber schlussendlich verdient.

Bezirksliga Ostwürttemberg vom 05.05.19: TVH – TV Neuler: 0:1 (0:1)

Die Gäste waren zunächst die tonangebende Mannschaft und ließ den TVH überhaupt nicht ins Spiel kommen. Bis auf wenige Ausnahmen hielt die TVH Defensive dem Druck aber stand. Eine äußerst strittige Aktion in der 24. Minute bewertete der Schiedsrichter als Foulspiel und entschied auf Elfmeter für die Gäste welche diese souverän zur Führung verwandelten. Auch wenn die Entstehung doch sehr schmeichelhaft war, war die Führung dennoch verdient. Erst kurz vor der Pause fand der TVH besser ins Spiel und setzte erste offensive Akzente. Die zweite Halbzeit war schließlich ein Spiel auf Augenhöhe, wobei der TVH offensiv jedoch nicht zwingend genug agierte. Gegen Ende warf man nochmals alles nach vorne, doch fehlte in den entscheidenden Situationen auch das nötige Spielglück. So wurde dem TVH u.a. ein möglicher Handelfmeter verwehrt. Insgesamt eine unglückliche Niederlage welche durch den strittigen Elfmeter entschieden wurde. Eine Punkteteilung wäre allemal verdient gewesen.

Bezirksliga Ostwürttemberg vom 28.04.19: SV Lauchheim – TVH 4:1 (1:1)

Der TVH begann konzentriert und druckvoll und ging verdient nach 8 Minuten durch D. Bechthold in Führung. In der Folge boten sich gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, doch konnte kein weiterer Treffer erzielt werden. Nach etwa 30 Minuten kamen die Gastgeber besser ins Spiel und der der TVH verlor mit zunehmender Dauer die Spielkontrolle. Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt, erzielten die Gastgeber mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich. Halbzeit zwei begann wie die erste aufhörte und Lauchheim war fortan das spielbestimmende Team. Der TVH fand Offensiv nicht mehr statt und Lauchheim drückte auf den Führungstreffer, welcher nach einer Standardsituation auch gelang. In den letzten 20 Minuten versuchte man durch eine offensivere Ausrichtung nochmals auf den Ausgleich zu gehen, doch war diese Maßnahme wirkungslos. Im Gegenteil, nutzte Lauchheim die sich bietenden Räume zu zwei weiteren Treffern zum 4:1 Endstand.

Vorschau 02.05. und 05.05. Kreisliga B und Bezirksliga

Donnerstag, 02.05.:

18 Uhr: TVH II – TSV Leinzell

Sonntag, 05.05.:

13 Uhr: TVH II – TSV Böbingen II

15 Uhr: TVH – TV Neuler

Bereits am Donnerstag tritt der TVH II zum vielversprechenden Nachholspiel gegen Leinzell auch. Auch am Sonntag verspricht man sich zuhause im Derby gegen Böbingen etwas Zählbares. Der TVH möchte die Punkte im Abstiegskampf gegen die in dieser Runde gut aufspielenden Gäste aus Neuler in der Leintalarena behalten. Beide Mannschaften hoffen auf zahlreiche Unterstützung ihrer tollen Fans!

Kreisliga B vom 28.04.19 VfL Iggingen II – TVH II 0:1

In der ersten HZ konnten die Hausherren noch mit dem TVH mithalten und die Spielanteile waren weitestgehend ausgeglichen, wobei die Anzahl und die Qualität der Chancen für die Gäste aus Heuchlingen sprach. Spätestens in Durchgang zwei übernahm der TVH vollends die Kontrolle und spielte sich Mal um Mal gute Gelegenheiten heraus. Doch diese endeten wiederholt am Aluminium oder am sehr starken Heimkeeper, der ein halbes Dutzend hochkarätiger Gästechancen zunichte machte. Nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit war schließlich auch dieser machtlos, als Manuel “Paco” Krötz von halblinks mit einem schönen Schlenzer ins lange Eck seinen TVH II in Führung brachte. Wie beschrieben verpasste man es in der Folge die Führung weiter auszubauen, sodass bis zum Schluss gezittert werden musste. Aber letztlich stand ein verdienter Auswärtssieg, dank eines spielerisch und mannschaftlich guten Auftritts, zubuche.

Bezirksliga Ostwürttemberg vom 20.04.19: TVH – SV Waldhausen 3:5 (1:1)

Nach dem überraschenden Auswärtserfolg in Schnaitheim war der TVH auch gewollt im Heimspiel gegen Waldhausen etwas Zählbares zu holen. Entsprechend engagiert agierte man von Beginn an auf Augenhöhe mit den spielstarken Gästen. Der TVH hatte aus dem Spiel heraus die besseren Aktionen, die Gäste waren hauptsächlich durch Standards gefährlich. Einer davon landete zum 0:1 im Heuchlinger Tor. Kurze Zeit später traf aber F. Heinrich per Kopf zum verdienten Ausgleich. Kurz nach Seitenwechsel konnte wiederum F. Heinrich den TVH sogar in Führung bringen. Folglich entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem zunächst die Gäste das Spiel drehen konnten. Durch einen Handelfmeter den S. Spichal sicher verwandeln konnte, kam der TVH aber wieder zurück ins Spiel. In den letzten 10 Minuten verlor der bis dahin gut leitende Unparteiische aber völlig seine Linie und entschied infolge einer glasklaren Schwalbe auf Foulelfmeter für die Gäste, sodass diese erneut in Führung gehen konnten. Mit zwei strittigen Platzverweisen gegen den TVH und dem 3:5 war das Spiel letztendlich entschieden.

Vorschau Ostern Kreisliga B und Bezirksliga Ostwürttemberg

Samstag, 20.04.19

13 Uhr: TVH II – 1. FC Stern Mögglingen II

15 Uhr: TVH – SV Waldhausen

Ostermontag, 22.04.19

13 Uhr: TSV Heubach II – TVH II

Über Ostern stehen für den TVH II zwei wichtige Spiele an, in denen etwas zählbares mitgenommen werden kann. Der TVH spielt lediglich am Ostersamstag, doch auch in diesem Spiel ist es für den TVH möglich im Abstiegskampf etwas zu holen, v.a. nach dem couragierten Sieg in Schnaitheim letzte Woche. Daher zählen beide Mannschaften am Samstag beim Heimspiel in der Leintalarena auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer tollen Fans!

Bezirksliga Ostwürttemberg vom 14.04.19: TSG Schnaitheim – TVH 1:2 (0:1)

Beim Tabellenvierten aus Schnaitheim war der TVH auf dem Papier der krasse Außenseiter. Diese Rolle schien das Team aber zu befreien und so legte man von Beginn an eine couragierte Teamleistung an den Tag. Schnaitheim zeigte zwar vereinzelt seine Offensivstärke, doch der erste Treffer fiel auf der Gegenseite. Mario Wöller konnte einen schönen Angriff gekonnt zur 0:1 Führung abschließen. Weiterhin war der TVH zumindest ebenbürtig und hatte weitere Möglichkeiten die Führung auszubauen. In Halbzeit zwei kam der Gastgeber besser ins Spiel und setzte den TVH unter Druck. Der Ausgleich fiel schließlich durch einen direkt verwandelten Freistoß. Anschließend entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem der TVH kurz vor Ende durch F. Heinrich zum umjubelten 1:2 Auswärtssieg traf, der aufgrund der starken ersten Halbzeit durchaus verdient war.

Bezirksliga Ostwürttemberg vom 14.04.19: TSG Schnaitheim – TVH 1:2 (0:1)

Beim Tabellenvierten aus Schnaitheim war der TVH auf dem Papier der krasse Außenseiter. Diese Rolle schien das Team aber zu befreien und so legte man von Beginn an eine couragierte Teamleistung an den Tag. Schnaitheim zeigte zwar vereinzelt seine Offensivstärke, doch der erste Treffer fiel auf der Gegenseite. Mario Wöller konnte einen schönen Angriff gekonnt zur 0:1 Führung abschließen. Weiterhin war der TVH zumindest ebenbürtig und hatte weitere Möglichkeiten die Führung auszubauen. In Halbzeit zwei kam der Gastgeber besser ins Spiel und setzte den TVH unter Druck. Der Ausgleich fiel schließlich durch einen direkt verwandelten Freistoß. Anschließend entwickelte sich ein offener Schlagabtausch bei dem der TVH kurz vor Ende durch F. Heinrich zum umjubelten 1:2 Auswärtssieg traf, der aufgrund der starken ersten Halbzeit durchaus verdient war.