Kreisliga A vom 10.06.18 TSV Großdeinbach – TVH 3:1 (2:1)

Im letzten, für den TVH bedeutungslosen, Spiel der Meistersaison musste man auswärts die 4. Saisonniederlage einstecken. Die Gastgeber, welche unbedingt einen 3er zum sicheren Nichtabstieg benötigten, warfen von Beginn an alles in die Waagschale. Teilweise auch mit überharten Zweikämpfen, welche vom Unparteiischen nicht ausreichend geahndet wurden. Der TVH ließ zunächst den letzten Biss vermissen und so geriet man früh  in Rückstand. Nach gut einer halben Stunde kam man jedoch besser ins Spiel und E.Schidlowski erzielte den Anschlusstreffer zum 2:1. In HZ zwei war der TVH klar feldüberlegen gegen Gastgeber die sich ausschließlich auf das verteidigen konzentrierten,  jedoch konnte in der vielbeinigen Defensive keine Lücke gefunden werden. Ein Konter führte schließlich zum etwas schmeichelhaften 3:1 Endstand für die Gastgeber.

 

Sieg im letzten Heimspiel! TVH: TSV Essingen II 2:1 (1:0)

Vor heimischer Kulisse war alles angerichtet für eine ausgiebige Meisterfeier inklusive Wimpelübergabe. Doch zunächst stand im letzten Heimspiel der TSV Essingen II, welcher im Kampf um den Abstieg noch Punkte benötigt, gegenüber. Der TVH konnte befreit aufspielen, wollte jedoch die ungeschlagene Heimbilanz in dieser Saison fortführen und den Fans einen weiteren Sieg schenken. Bei sommerlichen Temperaturen ließen es beide Teams zu Beginn gemächlich angehen. Essingen war überraschend passiv und so nutzte der TVH die erste gelungene Kombination durch M.Sorg zur Führung. In der Folge hatte man weitere gute Möglichkeiten, die jedoch nicht genutzt werden konnten. Essingen kam weiterhin kaum zu Chancen, bis man den Gast durch ein Eigentor wieder ins Spiel brachte. Der eingewechselte M.Waibel konnte 10 Minuten vor Ende jedoch zum umjubelten Siegtor einnetzen. Somit bleibt der TVH in dieser Saison zuhause ungeschlagen, bei nur einem Unentschieden und 14 Siegen.

Nach der anschließenden Wimpelübergabe durch Staffelleiter Robert Demurtas und Glückwünschen des Heuchlinger Bürgermeisters Peter Lang nahm die Party ihren Lauf bis in die späten Abendstunden.

Kreisliga B vom 03.06. TVH II – Hohenstadt/Untergröningen 3:9 (2:5)

Es entwickelte sich ein sehr einseitiges Spiel, bei dem die Gäste von Beginn an deutlich überlegen waren und ihre Chancen eiskalt nutzten. Der TVH II hatte dem Meister der Kreisliga BII nur wenig entgegenzusetzen. Erwähnenswert sind die zwei Treffer von F. Müller, wovon das zweite ein Traumtor aus über 20 Meter war. Das zwischenzeitliche 1:4 konnte S. Stäb markieren, der nun zusammen mit S. Bellendorf die beeindruckende Bilanz von 19 Saisontoren aufweisen kann.

TVH holt sich den Titel in der Kreisliga A1!

Foto: Laible

Bereits zwei Spieltage vor Ende der Runde sichert sich der TVH mit einem 2:2 Unentschieden in Straßdorf die Meisterschaft in der Kreisliga A1. Dank der deutlichen Niederlage des Verfolgers aus Hofherrnweiler ist der TVH mit 7 Punkten Vorsprung nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen.

Bei unangenehm heißen Temperaturen ließen es beide Teams zunächst ruhig angehen, wobei die Gastgeber mit ihrem frühen Pressing dem Heuchlinger Spielaufbau durchaus Probleme bereitete. Bis zur Pause hatten beide Teams dennoch gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, blieben diese jedoch ungenutzt. Mit Beginn der zweiten Halbzeit kam der TVH mit mehr Tempo ins Spiel und erarbeitete sich zunehmend ein Übergewicht. Folglich ging man nach einer knappen Stunde mit 1:0 durch C.Jäkel in Führung. In der Folge verpasste es man die Führung auszubauen und so kam es wie so oft im Fussball und die Straßdorfer kamen etwas überraschend zum Ausgleich. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch wobei der TVH zunächst wieder durch eine starke Willensleistung von M.Dobler in Führung gehen konnte. Kurz vor Ende kamen die Gastgeber jedoch wieder zum nicht unverdienten Ausgleich infolge eines Standards. Da zu diesem Zeitpunkt bereits das deutliche Ergebnis aus Mögglingen bekannt war, konzentrierte man sich darauf den zur Meisterschaft ausreichenden Punkt nach Hause zu bringen.

Nach Spielende überwog schließlich die Freude über den ersten Meistertitel in der Kreisliga A der Vereinsgeschichte und eine feucht fröhliche Meistersause inklusive Autokorso schloss sich an. Am kommenden Sonntag lädt der TVH zum letzten Heimspiel der Saison inklusive Wimpelübergabe alle Fans und Unterstützer zu einer weiteren Feier ein.

Vorschau 27.05. Kreisliga A und Kreisliga B

15 Uhr: Eschach – TVH II

15 Uhr: Straßdorf – TVH

Die nächsten Spiele finden erst wieder am 27.05. statt, da an Pfingsten keine Spiele ausgetragen werden. Beide Mannschaften würden sich über die zahlreiche Unterstützung ihrer tollen Fans freuen!

Kreisliga B vom 13.05. TVH II – FC Schechingen II 0:3

Der TVH erspielte sich im Derby einige gute Chancen, konnte aber keine Nutzen. Hinten zeigte man ein ums andere Mal Unsicherheiten und geriet nach einem langen Ball in Rückstand. Nach dem Wechsel drückte der Gast auf die Vorentscheidung und erzielte 2 weitere Treffer, die aber ebenfalls vermeidbar und unnötig waren. Doch auch in der zweiten Halbzeit hatte der TVH seinerseits Möglichkeiten zu Treffern, doch man scheiterte am Aluminium und am Gästekeeper, der sogar einen Foulelfmeter parierte. Im großen und ganzen zeigten die Gäste mehr Wille und die twas bessere Spielanlage, weshalb die 3 Punkte verdient nach Schechingen gingen.

Kreisliga A vom 22.04.18: TSV Mutlangen – TVH 2:4 (0:1)

Zum Abschluss einer kräftezehrenden englischen Woche trat der TVH beim TSV Mutlangen an. Von Beginn an war man die spielbestimmende Mannschaft und ließ Ball und Gegner gut laufen. Jedoch verpasste man es frühzeitig Tore zu erzielen, sodass die Gastgeber weiter im Spiel blieben. Kurz vor der Pause erzielte J.Häussler nach feiner Einzelleistung den überfälligen Führungstreffer. Mit einem Doppelschlag nach der Pause durch M.Waibel und E.Schidlowski entschied man die Partie doch noch frühzeitig. Mutlangen ließ jedoch über die komplette Spielzeit nicht locker und erzielte den Anschlusstreffer, welcher durch S.Bellendorf allerdings postwendend mit dem 4:1 beantwortet wurde. Mit dem Schlusspfiff kamen die Gastgeber noch zum 2:4, jedoch war dies nur noch Ergebniskosmetik sodass der TVH dank der maximalen Punkteausbeute die Tabellenführung übernehmen konnte.