Kreisliga A vom 08.04.18: TSV Waldstetten II – TVH 0:2 (0:0)

Die Gastgeber gingen hochmotiviert in die Partie und bereitetem dem TVH in Halbzeit eins durchaus Probleme. Mit etwas Glück hielt man jedoch hinten die Null. Im Spiel nach vorne fehlte es dagegen häufig an der Präzision, was teilweise auch mit dem sehr „holprigen“ Geläuf zu tun hatte. Demzufolge ging es mit einem 0:0 in die Pause. In Halbzeit zwei änderte sich daran zunächst wenig, bis nach gut einer Stunde der Schiedsrichter unnötig die Gemüter erhitzte. Zunächst wurde ein glasklarer Treffer von S.Bellendorf aufgrund einer angeblichen Abseitsstellung fälschlicherweise aberkannt. Anschließend wurden 4 TVH Akteuere in kürzester Zeit mit gelb belastet und schließlich wurde auch noch der Heuchlinger Trainer der Coachingzone verwiesen. Der fragwürdige Auftritt des Unparteiischen gipfelte in einer Ampelkarte gut 10 Minuten vor Schluss. Jedoch zeigte der TVH die perfekte Reaktion und erzielte durch Joker B.Bähr und J.Häußler mit einem Doppelschlag kurz vor Abpfiff die Tore zum etwas glücklichen Auswärtssieg.

Kreisliga A vom 02.04. TVH – SG Bettringen II 3:1 (1:0)

Der TVH startete konzentriert und zielstrebig in die Partie und zeigte damit die richtige Reaktion auf das enttäuschende Spiel in Böbingen. Die Gäste hatten dem hohen Pressing und den guten Kombinationen nichts entgegenzusetzen, sodass S. Gaugel den TVH nach 25 min im Anschluss an einen Torwartfehler in Front brachte. Kurz vor der Pause dezimierte sich die SGB durch eine gelb/rote Karte selbst, was Heuchlingen in der zweiten HZ ausnutzte. Nach 65 min war C. Jäkel per Kopf zur Stelle und eine MInute später schob J. Häußler zum 3:0 ein. Die Gäste konnten durch einen Foulelfmeter lediglich Ergebniskosmetik betreiben.

Kreisliga B vom 02.04. FC Stern Mögglingen II – TVH II 2:0 (2:0)

In einer eher durchwachsenen Partie hatte der TVH mehr Spielanteile, konnte daraus aber keine klaren Chancen entwickeln. Die Hausherren dagegen waren vor dem Tor zwingender, sodass sie nach einem Fehler der TVH – HIntermannschaft in Führung gingen. Keine zwei MInuten später markierte Mögglingen das 2:0, welchem wiederum ein eigener Fehler nach einer Standardsituation voraus ging. Nach dem Wechsel rannte der TVH II an, doch auch jetzt blieben Torchancen Mangelware; die wenigen klaren, die sich ergaben, wurden leichtfertig liegen gelassen. Somit brachte man sich selbst um wichtige Punkte gegen einen direkten Tabellennachbarn.

Kreisliga A vom 31.03. TSV Böbingen TVH 3:1 (0:1)

In der ersten Halbzeit war der TVH spielstärker und ging folgerichtig durch M. Waibel in Führung. Nach der Pause war es zunächst ein zerfahrenes Spiel auf dem Böbinger Kunstrasen, doch dann hatte der TVH zwei Mal die Möglichkeit die Vorentscheidung herbeizuführen, doch die beiden klaren Torchancen wurden vergeben. Praktisch im Gegenzug glichen die Hausherren aus und hatten die letzten 15 min Oberwasser und erzielten nach dem verdienten Führungstreffer auch noch das dritte Tor.

Vorschau Osterwochenende Kreisliga A und Kreisliga B

Wie so oft steht für unsere Erste über Ostern ein Doppelspieltag an. Mit dem Derby in Böbingen und dem Heimspiel gegen Bettringen warten zwei schwere Spiele auf den TVH im Aufstiegskampf. Unsere Zweite ist lediglich am Ostermontag in Mögglingen im Einsatz.

Samstag, 31.03.

15.30 Uhr: TSV Böbingen – TVH

Montag, 02.04.

13 Uhr: FC Stern Mögglingen II – TVH II

15 Uhr: TVH – SG Bettringen II

Kreisliga A vom 25.03.18: TVH – SV Göggingen 1:1 (0:0)

Das Tabellenschlusslicht aus Göggingen war von Beginn an entschlossener und kaufte dem TVH – mit teils überhartem Spiel – den Schneid ab. Bei einem verschossenen Foulelfmeter hatte der TVH noch Glück nicht bereits früh in Rückstand zu geraten. Heuchlingen tat sich auch in der Folge schwer zu seinem Spiel zu finden und erarbeitete sich kaum Chancen. Daran änderte auch der überfällige Platzverweise gegen die Gäste wenig. Im Gegenteil, diese trafen kurz darauf sogar zur nicht unverdienten Führung. Erst in den Schlussminuten war ein Aufbäumen beim Gastgeber zu erkennen, was aber auch an den nachlassenden Kräften der aufopferungsvoll kämpfenden Göggingern lag. So gelang C.Jäkel kurz vor Ende der regulären Spielzeit doch noch der Ausgleich per Kopf. In der Nachspielzeit wurden dem TVH weitere klare Möglichkeiten durch teils sehr strittige Abseitsentscheidungen vom Unparteiischen genommen. Mehr wie ein Punkt wäre aufgrund der sehr schwachen Leistung des TVH aber auch nicht verdient gewesen.

24.03.18 E-Junioren I Kreisstaffel 3

TVH  I – SGM FC Alfdorf Juniorteam Leineck  I    6:1 (3:0)

Der Gastgeber war von Anfang an die tonangebende Mannschaft und erspielte sich einige gute Torchancen. Folgerichtig erzielte der TVH in regelmäßigem Abstand die Tore zum 6:1 Endstand. Ein höheres Ergebnis wäre möglich gewesen, hätte man die zahlreichen Angriffe mit mehr Entschlossenheit zu Ende gespielt.

Tore: L. Lutz (3), R. Andorf, G. Müller, D. Klenk.

Mitgespielt haben: E. Haering, J. Krauss, M. Wiedmann, G. Müller, N. Georgy, L. Lutz, D. Klenk, R. Andorf, K. Buchhammer.

Nächstes Spiel:

Sa. 7.4.18   TV Straßdorf  I – TVH  I    11.00 Uhr

Vorschau Kreisliga B und Kreisliga A Sonntag, 25.03.

13 Uhr: TVH II – SV Hussenhofen

15 Uhr: TVH – SV Göggingen

Hoffentlich lassen es die Witterungsbedingungen zu, dass am Sonntag beide Mannschaften ihre Heimspiele austragen können, bei denen sich der TVH auf die zahlreiche Unterstützung seiner tollen Fans freut!

Kreisliga B vom 14.03. TSV Ruppertshofen – TVH II 3:3 (3:2)

Das Nachholspiel startete für den TVH denkbar ungünstig, da man bereits nach 10 min in Rückstand geriet. Jedoch konnte Eichele per Fernschuss kurz darauf ausgleichen, ein Treffer, bei dem der Heimkeeper es an Unterstützung nicht missen ließ. Per Doppelschlag konnte der TSV aber wieder in Führung gehen, doch der TVH II ließ sich davon nicht beirren und mit dem Pausenpfiff schob Wöller nach einem schönen Spielzug aus kurzer Distanz zum Anschluss ein. In HZ 2 entwickelte sich ein Spiel mit guten Gelegenheiten auf beiden Seiten. Dabei hielt Schlussmann Schmid, der kurzerhand das Faustballtrikot gegen das Fußballtrikot tauschte, die Gäste weiter im Spiel. Heuchlingen belohnte sich kurz vor Schluss für seine gute fußballerische und kämpferische Leistung mit dem Ausgleich: erneut war es Marcel Wöller, der einen missglückten Rückpass der Hausherren eiskalt ausnutzte. Der umjubelte Punktgewinn konnte anschließend im Vereinsheim des TSV Ruppertshofen mit Pizza gebührend gefeiert werden.